Tanzforum
background

Nia

Die Idee dahinter ...

Nia bedeutet Vielfalt an Bewegung und führt so zu Kraft, Harmonie und Schönheit. 

Als die beiden Amerikaner Debbie und Carlos Rosas in den 80er-Jahren in Portland, Oregon, Nia entwickelten, stand der Wunsch im Mittelpunkt, ein Körpertraining anzubieten, das alle Muskelgruppen anspricht, gleichzeitig aber ohne jeden Drill dafür mit viel Freude auskommt – und das gleichermaßen auf Körper, Geist und Seele wirkt. 

Es geht beim Nia deshalb immer auch ums Wohlbefinden und um die Freude an der Bewegung. Es geht darum, möglichst viele unterschiedliche Bewegungsarten spürbar und erlebbar zu machen und damit dem Körper eine gute Balance, Stärke und Schönheit zu geben. Angeboten wird ein Wechsel von Ausdrucksstärke und Muskelkraft, von Yin und Yang, von festen Choreographien und kurzen Freedance-Einheiten. Jeder Teilnehmer lässt sich dabei vom Lustprinzip leiten, achtet aufs eigene Wohlbefinden und führt die Bewegungen so aus, dass sie seinen Bedürfnissen entsprechen und dem Körper gut tun.