Tanzforum
background

Ich unterrichte im Tanzforum:

Salsa, Cha-Cha-Cha, Mambo NY Style, Bachata, Lady Style

Für Kinder und Jugendliche mit Downsyndrom

Tamara Lorandi

Eher zufällig lernt sie im Jahr 2000 die karibischen Tänze kennen und ist sofort von dieser magischen Welt begeistert – so sehr, dass sie Kurse und Praktika in aller Welt belegt und sich auf die Suche nach der Kultur, insbesondere aber nach der Geschichte der karibischen Musik begibt.

Im Jahr 2001 erwirbt sie das Tanzlehrerdiplom an der italienischen ANMB (Associazione Nazionale Maestri di Ballo) und unterrichtet danach fast drei Jahre lang bei Times Dance in Molinetto di Mazzano (Brescia). Anschliessend lehrt sie an verschiedenen Schulen und Institutionen in den Provinzen Brescia und Bergamo, wo sie auch allein Kurse hält.

Ihre Ausbildung absolviert sie bei zahlreichen italienischen und internationalen Künstlern: Eddie Torres, Juan Matos, Candy Mena, Amneris Martinez, Nelson Flores, Tito Tassinari, Stella Verga, Felipe Polanco, D&G, Daria e Pietro Mingarelli, Adolfo Indacochea, Jhesus Aponte,Tito Ortos, Yamulee, Hacha y Machete etc. Sie eignet sich viele verschiedene Stile an und findet schliesslich ihre Berufung: den New York Style, den sie 2005 auf einer Studienreise in den Big Apple kennen lernt.

Im Januar 2007 macht sie das Tanzen zu ihrem Hauptberuf: Sie schliesst ihr Optikergeschäft und leitet ab September gemeinsam mit Davide die Schule «El Pueblo Blanco» in ihrer neuen Heimat Savona. Im Sommer 2007 vertieft sie ihre Tanzkenntnisse weiter; es folgen Auftritte mit Davide in mehreren Lokalen und am 2. März 2008 bei ihrem ersten Kongress, dem 3. Internationalen Salsa-Festival von Monaco.

Von nun an nimmt die Zahl der Tanzaufführungen und Praktika rund um die Welt stetig zu. Erste Wettkampferfahrungen sammelt sie im Sommer 2008, als sie mit Davide in der italienischen Auswahl für das World Salsa Open von Puerto Rico den zweiten Platz belegt. Damit qualifizieren sich die beiden für das Finale am 27. Juli in San Juan, der Hauptstadt der Insel.

Die Leidenschaft fürs Tanzen und der Wunsch, beruflich und persönlich zu wachsen, treiben sie immer weiter voran: So verknüpft sie seit kurzem klassischen mit modernem Tanz. Ausserdem liebt sie den Ausdruckstanz und den traditionellen afrikanischen Tanz. Sie fliegt regelmässig nach New York und studiert mit grossem Interesse die verschiedensten Stile des zeitgenössischen Tanzes.

Tamara organisiert zudem das Schuljahresend-Musical: Sie schreibt die Texte, führt Regie und kümmert sich um die Bühnenbilder.

Tamara unterrichtet Kinder und leitet seit Oktober 2007 einen Gratiskurs an der Seniorenuniversität UniSavona (in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Savona). Daneben hatte sie die Idee, einen Kurs für behinderte Kinder anzubieten, der im Oktober 2010 startete. In Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Down-Syndrom-Vereinigung (ADSO) von Savona rief «El Pueblo Blanco» mit grosser Freude einen Kurs für karibischen Tanz für Kinder mit Down-Syndrom ins Leben.

Tamara Lorandi

Fragen und Anregungen an claudia.carlucci@gmx.ch

in dringenden Fällen: 079 700 44 33